Hängt unsere Gesundheit mit unserer Körpergröße zusammen?

Hängt unsere Gesundheit mit unserer Körpergröße zusammen?

Obwohl die Körpergröße nicht direkt zu Gesundheitsproblemen führt, gibt es durchaus statistische Zusammenhänge zwischen der Körpergröße und bestimmte Erkrankungen.

Größere Menschen, zum Beispiel, erkranken weniger wahrscheinlich an

Diabetes-2. Auch erkranken sie weniger an koronaren Herzerkrankungen und das Risiko, einen Schlaganfall zu bekommen, ist für sie ebenso geringer

Untersuchungen zeigen andererseits, dass eine geringere Körpergröße die Wahrscheinlichkeit, an bestimmten Krebsarten zu erkranken, reduziert. Zum Beispiel zeigte eine Studie (mit mehr als 100.000 Frauen in Europa und Nordamerika), dass kleinere Frauen seltener an Eierstockkrebs erkranken. Eine weitere Studie mit mehr als 9.000 britischen Männern im Alter zwischen 50 und 69 Jahren zeigte, dass kleinere Männer ein geringeres Risiko hatten, an Prostatakrebs zu erkranken.

Bei Demenz scheinen größere Menschen im Vorteil zu sein, insbesondere bei Männern.

Bei größeren Frauen dauern die Schwangerschaften häufig länger als bei kleinen Frauen.

Eine Studie mit mehr als 22.000 Männern aus sieben Ländern zeigte, dass kleine Männer eine größere Chance haben, eine Glatze zu bekommen.

Trotz allem leben kleinere Menschen tendenziell etwas länger als größere Menschen und haben mit zunehmendem Alter weniger Krankheiten.

Eine Erklärung für all diese Zusammenhänge gibt es bisher nicht.

Gott sei Dank, besteht hier für uns nicht ‚die Qual der Wahl‘.

(source WebMD)